Die Grillsaison ist eröffnet

 

Letzte Woche war Angels Geburtstag. Ihr Mann Amani konnte zwar nicht genau sagen, wie alt sie dieses Jahr würde aber das wird ja auch überbewertet. Geburtstage werden hier gefeiert, wie sie fallen. Manchmal denkt keiner an deinen Geburtstag, nicht einmal dein eigener Mann, und manchmal steigt eine Party mit Kind und Kegel. Dieses Jahr sollte ein bisschen gefeiert werden und wir wollten Angel überraschen. Also schmiedeten wir zu dritt einen Plan: Amani organisierte zwei Hühnchen, Peter baute den Grill und Yvonne war für das Geschenk zuständig. Ja, was schenkt man sich so zum Geburtstag in Tansania? Blumen? Kerzen? Bodylotion? Ein Kinogutschein? Sonstiger Schnickschnack? Yvonne entschied sich für einen Stoff, aus dem sich Angel ein Kleid nähen lassen konnte. So entgeht man schon mal dem Fettnäpfchen, die falsche Kleidergröße auszuwählen. Gerade unter Frauen kann das ein heikles Thema sein. Einzig die Farbe kann den Geschmack noch verfehlen. In dieser Hinsicht verließ sich Yvonne auf die Beratung der Dame im Stoffladen.

Grill

Fast pünktlich kamen sie mit einer halben Stunde Verspätung bei uns an. Das Feuer für die Hühnchen brannte, die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ebenso. Angel hatte tatsächlich nichts geahnt und war völlig überrascht. Sie freute sich riesig. Auch der Stoff nahm sie strahlend entgegen. Es seien genau ihre Farben. Volltreffer.

kuchen

Es wurde ein gemütlicher Abend und das Geburtstagskind genoss die verdiente Aufmerksamkeit. Es stellte sich heraus, dass Peter einen XXL Grill gebaut hatte. Da hätten locker sechs Hühnchen Platz gehabt. Also genau richtig für uns und die 12 Kinder, die bald hier wohnen werden. Die haben ja schließlich auch alle einmal im Jahr Geburtstag. Und eine kleine Grillparty ist wohl das wenigste, das wir ihnen bieten möchten. Wir verzichten dafür auch auf einen Besuch im Legoland, im Allgäulino, im McDonald´s oder wo man in Deutschland sonst noch überall hingeht zum Kindergeburtstag.

Geb

 

Ein Gedanke zu “Die Grillsaison ist eröffnet

  1. ja, da faellt mir schon wieder was ein 😉 als ich damals auf Familienbesuch wieder nach Nigeria flog, ueberlegte ich mir auch was wohl ein passendes Geschenk sei und eines war eine handgemachte Kerze fuer die Schwiedermutter und ein Notizbuch mit tollem Kulli. Als mein zukuenftiger Mann das sah fragte er was das mit der Kerze soll? Das Notizbuch fuer Ihn wurde an einen Freund weitergeschenkt und die Kerze ??? Keine Ahnung wo die geblieben ist, aber ich habe gelernt dass Geschenke einfach nicht die gleiche Bedeutung und Wert haben wie in unserer alten Heimat 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s